Nr. 31: Da müssen Sie den Franz fragen

Der DFB bekommt eine knackige Steuernachzahlungsaufforderung ins Haus, dabei waren die 6,7 Millionen doch für die FIFA-Gala schon längst ausgegeben. Die Welt ist ungerecht, verdammt nochmal. So sehen das sicher auch die Macher bei 1860 München, die nichts unversucht lassen uns Woche für Woche mit neuem Stoff zu versorgen. Machen sie ganz gut, muss man schon sagen. Dann gibt es da noch Kevin Großkreutz und als alles zu gesellig wurde dachte sich David, dass er mal Pfeffer ins Spiel bringt und hält es für eine gute Idee das Spiel des SC in Frankfurt anzusprechen. All Hell breaks loose. Es ist unschön. Zum Glück steht aber ja der Mariacron in Reichweite, so dass wir uns alle wieder lieb haben.

Almuduler nur noch die Nase und wer wissen will wie es denn mit Calmund in Bangkok wirklich war, der schaue hier nach.

Der Geschenke-Battle ist eröffnet, wir sind gespannt.

Wir wünschen viel Spaß mit unserer 31. Ausgabe, erzählt es ruhig weiter, wenn es Euch gefällt. Die Umfrage zum nächsten Tippspiel gibt es hier.

Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen. Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!
Und unseren leckeren, exklusiven drei90-Glaskuchen gibt es ab sofort hier im Shop (jahaaa) zu bestellen! Lecker Bio-Schocki sogar.

Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

22 thoughts on “Nr. 31: Da müssen Sie den Franz fragen

  • Bei der wichtigen Frage, nenne einen deutschen Spieler, gibt es nur eine Antwort: Uwe Bein!

  • Das Problem ist ja, wenn ich vorher nach der Adresse fragen muss, is es ja keine Überraschung mehr.
    Harník hätte ich übrigens garantiert nicht genommen. Arnautovic vermutlich schon. Polster vs. Feiersinger wäre tatsächlich schwierig geworden.

    Zur Sky-Diskussion: ja eh, ist es nachvollziehbar, dass bei Sky nicht mehr kritisch über Fußball berichtet wird. Aber wenn sämtliche journalistische Grundsätze aufgegeben werden wie bei dem LVZ-Heini, ist das halt trotzdem kritisierenswert.

    Und gott ich will jetzt zu dem australischen Food Truck.

  • WTF! Kein Tipspiel! Das ist ja genauso schlimm wie DSF ohne sexstündige Animation für Einhandsegler.

    Bei der DFB-Hetze habe ich eine ausreichende Würdigung des unvergessenen – Friede seiner Ginflasche – Mayer-Vorfelder vermißt. Da hätte Enzo doch mal aufs Feinste aus dem Nähkästchen plaudern können. Gamma-, Delta- oder Epsilontyp?

    Erwarte, daß Ihr verbohrten, jetzt auch gegen den DFB hetzenden @drei90-Kasper geschlossen den nächsten Trinkerstammtisch mit Rangnick schaut und RBLRon44 zuliebe vier Stunden Hidden Track liefert (oder kommentierende Live-Sondersendung, wie’s der @eintr8podcast mitunter macht).

    Freue mich jetzt schon auf die erste Aprilwoche, um zu erleben, was passiert, wenn jemand dünnhäutig wird und die Hautfetzen fliegen.

    Das Moseleck hat ja anscheinend einen bleibenden Eindruck (zu Recht!) hinterlassen. Schwer drei90-Bingo verdächtig.

    Eine Nase Almdudler wäre noch zu steigern mit Hügli. richard trk, übernehmen Sie.

  • Wobei, mit Bildrecherche… Ich erinner mich grad doch, dass es diese Hügli-Suppenwürze schon bei uns gab. Könnte ich mich aber ned entsinnen, die in den letzten fünfzehn Jahren noch irgendwo gesehen zu haben, da hat mittlerweile Maggi ein gefühltes Monopol.

  • Soweit ich das erinnere, stand das gefühlt noch auf jedem karrierten Deckchen beim Skifahren in A.

  • Wie wärs mit einem Jingle für verschiedene Rubriken? Also z.B. die Melodie von “In München gibts ein Hofbräuhaus” wenn ihr über 1860 sprechen wollt

  • Gerade wenn der Hund nicht stubenrein ist, zahlt man für den roomba doppelt. Oder noch mehr. Den nachmietern lieber irgenwas von schokobrunnenunfall erzählen.

  • Das Problem von Enzo ist, dass er offensichtlich keine Stadiongänger ist, welche für dieses Format eigentlich die Basisvoraussetzung ist. Wenn Basti von der Pausenmelodie in Paderborn oder Axel von der Polizeigewalt in Berlin berichten, kommen Enzos Statements eher mit Bulevardzeitungsniveau daher. Deswegen fordere ich eine Teilung dieses Formates in zwei Podcasts; einen der sich mit Fussballkultur wie bisher beschäftigt, und einen, der sich an Gartenbesitzer mit Pizzaofen wendet.

  • Kommen wir mal wieder zu einem Tippspielvorschlag: Drei90 erfreut sich wachsender Beliebtheit und löst den DoPa als Nummer 1 Fussball-Plausch ab. Natürlich wollen alle Vereine ein wenig was von dem Glanz abhaben und melden sich im Drei90-Tippspiel an. Da bei den Vereinen selbstverständlich ausschließlich Profis am Werk sind, holt fortan immer ein anderer Verein den Tippspiel-Tagessieg. Die Drei90-Crew steht nun vor dem Problem, welchen Glaskuchen sie für welchen Verein zusammenmischen sollen. Enzo, David, Basti und Axel treffen sich also bei Mathilda Glaskuchen und diskutieren über die Zutaten…

  • Sensationell! Man sollte jedoch zwecks Abwägung etwsaiger Langzeitfolgen einen Trophologen hinzuziehen.

  • Zum Thema “Großkreutz” würde ich den Faktor “Eltern” noch erwähnen wollen: Wenn der minderjähriger Sohn im NLZ wohnt/trainiert und ein volljähriger Profispieler des Vereins nimmt den nachts mit in den Puff, dann ist der Erwachsene mit einer Vertragsauflösung wahrscheinlich noch ganz gut bedient.

  • Ich denke, es ist langsam höchste Zeit mittels eines öffentlichen Femegerichts (zwölf Schöffen und der Freigraf) bzgl. Pöbel-Pirlo‏ alias @LLcurly zu befinden. Was dieser Ofenbauer seit einiger Zeit retweetet, das geht nicht mal mehr auf eine schwäbische Kuhhaut.
    Konsequentes Urteil: Immerwährendes VFB-Aufstiegsverbot.

  • das ist Bullshit. ich gehe seid 20 Jahren ins Stadion, hatte sogar eine Dauerkarte beim Effzeh und stand auch schon mit 20 Mann Sonntags in Bielefeld. also schön den Ball flach halten.

Comments are closed.