Nr. 62: Duo Plaisir

Heute mit Premieren-Besetzung! Zum ersten Mal sind nur Basti und David im Studio. Leider ein klein wenig unter Zeitdruck, aber wir wollten euch nicht die nächste Lese-Folge von HEfdL vorenthalten. Die Hälfte der Folge geht es deswegen auch um die Stadt der Liebe, um sinnliche Genüsse, um Shopping-Trips, heißblütige Italiener-Flirts, und, soviel sei verraten, um den brutalsten Cliffhanger, den das Buch bislang zu bieten hatte. Außerdem diskutieren wir RB Leipzigs Logo, Peter Fischers Auftritt im “Sportstudio” sowie Christian Streichs Politikreflex und wandern kurz durch die Fernsehlandschaft. Und schweigen über die Eintracht.

Die Tonspuren haben uns am Abend große Probleme gemacht, daher ein riesiger Dank an Robert, der uns hier den Arsch gerettet hat!

Wir wünschen wie immer viel Spaß!

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guck einfach mal rein.

Außerdem freuen wir uns natürlich über Eure Geschenke von der Wunschliste und ganz besonders wenn Ihr uns auch weiter hören wollt und den Jahresbeitrag locker macht. Danke!

Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen.
Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!

Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

7 thoughts on “Nr. 62: Duo Plaisir

  • Ich fand, ihr habt gut zusammengefasst, wie scheiße dieses Segment mit Fischer im Sportstudio war. Und gut erklärt wie manipulativ der Einspieler mit Streich war. Medienkritischer Bildungsauftrag erfüllt!
    Aber immerhin ist das ein wunderbares Gegenbeispiel für AfDler die sich in den Medien immer unfair behandelt finden.
    Ich persönlich finde ja, viel, viel mehr als die AfD wird politische Haltung im deutschen Fussball medial als Skandal wahrgenommen.

  • Es würd sich schon fast lohnen einen Drei90-Buchclub-Spinoff-Podcast zu starten. In dieser zugegeben kurzen Folge hat EfdL schon mehr als die Hälfte der Zeit in Anspruch genommen.

    Übrigens weiß man jetzt auch, warum das erste Buch “Kopfball” heißt: Weil Max Hensmann, genannt “Hattrick”, Julia König mit einem Ball am Kopf trifft.

    Ansonsten noch vielen Dank für die Blumen!
    Hier nochmal die beiden Links, damit die nicht in meiner Twitter-TL einsam untergehen:
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1bmw1oqkDqyaaD1CcahsuEvsiokkTzGD5lJOpjzpE-Jk/edit
    https://docs.google.com/document/d/14KhfTH0V5RZgAaIwexZ48BSaasymYR6446gE1SMRqIY/edit
    Ich freu mich über jeden, der editiert und hilft, die Dokumente vollständig und korrekt zu halten. 🙂 Vielleicht kommt eines Tages noch das von Axel gewünschte Organigramm dazu. Vorher hab ich aber noch eine kleine Idee, wie ich euch demnächst überraschen kann, wenn ich wieder zu viel Freizeit habe. Dieses Buch hat mein Leben verändert!

    Grüße! #PrayForPeterKönig

  • Ich bin sehr gespannt, ob das soziale Experiment, dies jeder Vandalisierung zu öffnen, genauso unfassbar positiv ausgeht wie damals beim Sendungsvorbereitungs-Doc des Rasenfunks.

    Zieht also auch Drei90 allenfalls 7/8-Trolle wie mich an? Ich würde fast meinen Erstgeborenen darauf verwetten, dass dem so ist. Aber wir werden sehen.

  • Gute Folge. Am lustigsten fand ich daß ein Bekannter von Basti drei90-Höhrer ist und und ihn nicht erkannt hat. Nicht dass Bastis Stimme ein wenig markant wäre. Daß Basti und nicht David die Technik übernommen hatte ließ mich jedoch ein wenig stutzig werden. Also der Basti der sein Mobiltelefon vom Dach fallen läßt und für manche Technikausfälle der Vergangenheit verantwortlich ist. Auf der anderen Seite stellt sich heraus dass nicht nur Enzo ersetzbar ist.

  • Sehr schöne Folge. David, als Willie Tanner, funktioniert im Duett sowohl mit Alf-Basti als auch mit Mr. Ochmonek-Axel sehr gut.

Comments are closed.