Schöner Bohnen – Drei90 Auswärts

Überragendes Wochenende, Leude. Vom Lampenfieber geplagt reiste die Crew, leider ohne Enzo, nach Hamburg um zum ersten Mal Gast sein zu dürfen. Dass es gleich die Bohndesliga ist, quasi der Ryder Cup der deutschen Fußball-Podcasts, machte die Sache für uns nicht einfacher. Alles Radio-Gesichter, und dann auch noch live. Herrjeh. Aber so ist das mit den Frechen, ne? Immer ne große Klappe aber wenn es dann ernst wird schlottern schon gehörig die Knie. Dass es dann gar nicht so schlimm wie befürchtet wurde… ach, fangen wir vorne an.

Nach kurzer Suche kommen wir in den RocketBeans Studios an (gegenüber ist ein Kindergarten, was Basti und Axel große Sorgen bereitete, weil wir zu früh waren und die beiden rauchend auf der Straße rumschlawenzelten, als würden sie etwas ausspähen wollen). Zum Glück kam aber direkt Tobi Escher um die Ecke um uns in die Studios zu lassen, wo wir dann mit einer kurzen Führung einen ersten Einblick bekamen. Das eigentliche Bohndesliga-Studio ist in etwa wandschrankgroß aber, wie sagt man so schön, Platz ist in der kleinsten Hütte, wenn die Menschen nett sind, nicht wahr? Bald kamen dann auch Etienne und Nils, so dass wir ein bisschen über den Sendungsablauf quatschen konnten und ein bisschen Gefühl füreinander entwickeln konnten. Die Jungs machten es uns aber auch sehr, sehr einfach, denn alle drei (und alle Techniker etc. auch) waren supernett, aufgeschlossen und witzig. Wir fühlten uns eigentlich direkt wohl und nie als Ballast.

Na klar ist man am Anfang etwas schüchtern aber – ganz ehrlich – nach der Sendung waren wir drei eigentlich ziemlich zufrieden, wie es abgelaufen ist. Wir haben nach etwas mehr als 30 Minuten ein bisschen mehr zur Sendung beigetragen können und als es dann vorbei war, hätten wir auch gut und gerne noch eine Stunde weitermachen können. Es war ein Riesending für uns, hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass die Bohnen uns auch nicht als Komplett-Arschlöcher in Erinnerung behalten.

Falls Ihr die Sendung noch nicht gesehen habt,
klickt mal auf das Bild, dann kommt Ihr zum YouTube-Kanal der Bohndesliga.

5


Insgesamt war es ein tolles Wochenende in Hamburg und wir richten unseren Dank noch einmal an die RocketBeans, dass sie das Wagnis eingegangen sind uns einzuladen. Danke an Tobi, Etienne und Nils für die überragende Gastfreundschaft! Tob eBayer – gerne wieder!

Auch abseits der Show lohnt sich Hamburg natürlich immer, allein schon wegen der geilen Menschen in dieser Stadt. Wir bedanken uns bei Florian und Saskia für Kost und Logis, bei unseren Hörern für einen knallharten Samstag-Nachmittag, bei Maik, Frank, Stefan, Christian und Mirja für einen exzellenten Samstag-Abend, beim ibis-Hotel für angenehme Nachtruhe und dumme Gesichtern im Aufzug und – last but not least – bei der Bedienung im mexikanischen Hipster Schuppen für… och… also insgesamt halt…

Wir hoffen Euch hat es auch ein bisschen Spaß gemacht!

Schwarz-weiß wie Schnee – Champs-Élysées

9 thoughts on “Schöner Bohnen – Drei90 Auswärts

  • Insgesamt lässt sich sagen dass ihr die Chance nicht genutzt habt. Entgegen euren Ankündigungen habt ihr euch wie Schulmädchen verhalten. Hatte mitunter den Eindruck dass die Beans euch ignorierten um ihre Monologe durchzuziehen. Etienne war Bastimäßiger drauf als Basti selbst. Zum ersten mal habe ich mir einen Enzo gewünscht der einen schmutzigen Schalkewitz erzählt um die Gastgeber aus der Fassung zu bringen. War aber wahrscheinlich eh nicht euer Zielpublikum, da ist der Altersunterschied schon zu hoch. Deswegen: Kopf hoch, Mund abputzen, nächste Chance nutzen!

    • Bei mir haben sie es offenbar geschafft mich neugierig auf den Podcast zu machen und mich jetzt als neuen Hörer gewonnen, trotz persönlicher Aversion gegen Effzeh und Frankfurt. War also scheinbar nicht alles falsch – dass man als Gast nicht zu 100% seine Heimspielnummer durchzieht bzw. durchziehen kann finde ich nachvollziehbar. Als einziges wunderte mich nur, warum David quasi bis zur ersten Erwähnung von Freiburg still wie ein Karthäusermönch war, aber nach einigen gehörten Folgen drei90 scheint das auch sonst nicht wesentlich anders zu sein und seine Redeanteile sind wohl generell etwas geringer.

      Nachdem ich jetzt auch weiß wie sie in ihren Podcasts drauf sind, kann ich den Gedankengang zumindest nachvollziehen, dass es sich für ihre eigenen originären Fans vielleicht nicht so wirklich gelohnt hat, aber ich denke sowas ist bei Gastauftritten generell eher die Ausnahme.

      • Karthäusermönch, ha! Habe ich gar nicht so empfunden, ich hab doch immerhin noch meine Anekdote aus dem Zug an den Mann gebracht. Aber gut, ja, mag sein, dass ich insgesamt weniger rede, als Basti und Axel. Herzlich Willkommen. Falls du halbwegs kapieren willst, worum es bei der Mittelstadt-Buch-Nummer geht, solltest du in die Folge “Unwillkürliche Tumulte” reinhören, ich glaube, das ist #60. Oder 59. In dem Dreh. Du kannst es aber auch ignorieren, das machen einige Stammhörer auch. 😉

    • Ja, wir haben nicht das Studio zertrümmert. Aber ganz ehrlich, wer hätte da was von gehabt? Der Youtube-Kanal hatte unter der Folge eine ganze Reihe von Kommentaren, die sich über uns Hohlköppe (und über Bastis #drei90takeover-Shirt) ereifert haben. Und eine erstaunlich große Anzahl an Usern, die uns offenbar nicht kannten, und die Folge interessant fanden. Ich glaube, ein gewisser Chaosfaktor blitzte schon auf, und ich denke nicht, dass jetzt neue Hörer komplett überrascht sind, wenn sie die Folgen hören. Insofern, klar, wir haben die Chance sehr wohl schon auch genutzt, um “sanft” an uns heranzuführen. Ist ja nicht so, dass uns Hörerzahlen komplett egal wären. Wir wussten aber im Vorfeld, ganz ehrlich, auch nicht, was die Bohnen geplant hatten. Hätte denen mehr Anarchie in der Folge vorgeschwebt, wären wir auch darauf eingegangen. Es ging aber dann doch zumindest zum Teil darum, ihr normales Sendekonzept durchzuziehen. Finde ich auch verständlich (und hagelte trotzdem einiges an Kritik von diversen Zuschauern, dass zu viel “Blödsinn” und zu wenig Analyse zu den einzelnen Spielen stattfand).

      • Als NIcht-Zuschauer von Bohndesliga war mir das viel zu viel Drei90. Ich hab die gesamte Sendung geschaut und (es ist jetzt schon etwas her, aber ich erinnere mich lebhaft) ich habe mir mir jede Minute gewünscht, ich hätte da ein zahlungspflichtiges Abo. Damit ich es aus Empörung kündigen kann.

        Kann ich bitte eine zahlungspflichtiges Abo haben?

  • Moin,

    euer Auftritt bei den Rocketbeans hat mich zum Hörer gemacht. Sehr unterhaltsam. Hab mir einfach mal die letzten drei Folgen angehört und die haben mich überzeugt. Grüße!

Ihr habt uns was zu sagen?