Nr. 70: Liebesgrüße aus Nordkorea

Liebe Freunde, heute mal eine kurze Ausgabe. Basti und Axel sprechen über ihren Gemütszustand bzgl. Fußball, Enzo und David liegen schon im Bett. Wir versuchen eine reguläre Ausgabe hinzubekommen, können aber nichts versprechen, darum wollten wir Euch wenigstens ein klein bisschen was geben. Diesmal ohne Lesung.

Wir wünschen dennoch viel Spaß.

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guckt einfach mal rein.

Außerdem freuen wir uns natürlich über Eure Geschenke von der Wunschliste und ganz besonders wenn Ihr uns auch weiter hören wollt und den Jahresbeitrag locker macht. Danke!

Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen.
Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!

Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

2 thoughts on “Nr. 70: Liebesgrüße aus Nordkorea

  • Der Axel hat nicht mehr alle Tassen in Schrank:

    “Die Schiris, die Liga, die ganze Welt ist so krank!”

    Doch ein Leben ohne ihn?

    Es würde Dir niemals verzieh’n.

    Lieber Weltgeist, bitte verschone den Junk.

    Denn mal ganz ehrlich und bei allen geistigen Faxen,

    irgendwie ist mir der Typ doch sehr ans Herz gewachsen.

    Also lass ihn* bitte leben.

    Vielleicht muss ich mich manchmal übergeben.

    Oder öfter plausiblere Podcasts anstreben.

    Doch das wird sich alles ergeben.

    Also mach es einfach, Du hättest meinen ewigen Dank.

    *[oder wer auch immer gemeint sein sollte, geht mich ja nun wirklich nichts an(k)]

  • @Axel: Ich bin nun wirklich allenfalls am Rande interessiert, aber selbst ich finde Deine Äußerungen zu Ruthenbeck ungewohnt plausibel begründet. Wenn dies Herrn Ruthenbeck nicht besorgen sollte, dann weiß ich auch nicht mehr.

    @Basti: Bei aller völlig verständlichen Liebe zum #Kofferset. Aber mal ganz ehrlich: Not-Ausgabe hin oder her, eine Folge drei90 hat gefälligst mir Deinem Ausruf “Eintracht!” zu enden. Ich bin sehr enttäuscht.

Comments are closed.