Nr. 72: Bienenvolk Bundesliga

Zur ungewohnten Uhrzeit kommt der Podcast diesmal daher, die Aufregung war zu groß. Wieder sorgt der VAR für schönen und ausgewogenen Gesprächsstoff, wir schauen nach Köln und feiern Jonas Hector angemessen, zittern uns mit Brazzo durchs Interview und natürlich wissen wir, dass der HSV nicht absteigen wird. Außerdem geht’s in Mittelstadt hoch her. Ihr werdet die Twists und Turns nicht glauben.

Viel Spaß!

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guckt einfach mal rein.

Außerdem freuen wir uns natürlich über Eure Geschenke von der Wunschliste und ganz besonders wenn Ihr uns auch weiter hören wollt und den Jahresbeitrag locker macht. Danke!

Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen.
Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!

Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

11 thoughts on “Nr. 72: Bienenvolk Bundesliga

  • Tach und Glück auf in die Runde!

    Thema Spieler aus der 2. Bundesliga als Nationalspieler beim DFB-Team. Erstmal ist die Behauptung, das Lukas Podolski nie als Zweitligaspieler in der Nationalmannschaft gespielt hat, leider absolut falsch. In der Saisan 2004/2005 gab Podolski am 06.06.2004 sein Debüt in der Nationalelf. Zu diesem Zeitpunkt spielte der 1.FC Köln in der 2. Bundesliga. Weitere Nationalspieler, die in der 2. Bundesliga kickten und gleichzeitig in die Nationalelf berufen wurden waren unter anderem Oliver Neuville (2007/2008) von Borussia Mönchengladbach und wenn man es genau nimmt, sogar ein Olaf Thon vom FC Schalke 04, der 1987/1988 mit dem Club in die 2. Liga abstieg, aber am Ende der Saison zu Bayern München wechselte.

  • Guten Tag Drei90,

    wie ich sehe wurde FC-Fachmann Axel schon darauf hingewiesen, dass Podolski während seiner Zweitliga-Zeit Nationalspieler war. Dazu gibt es mit Patrick Helmes sogar noch einen zweiten Kölner Spieler, der zur Zweitliga-Zeiten in die Nationalmannschaft berufen wurde. Das fehlende Fachwissen enttäuscht und rechtfertig damit voll und ganz die bisher in dieser Saison ausgebliebene Einladung in den Rasenfunk.

    Diesen Kommentar möchte ich dann auch noch nutzen um BastiRed ein kurzes Feedback zu seinem erneuten Auftritt bei M-J-Ost zu geben. Alles in allem hast du dir Mühe gegeben und einen durch aus akzeptablen Podcast mit einer guten und reflektierten Meinung zur Kovac-Akte hinterlassen. Auch in den Segmenten zu den anderen Vereinen, die ja eindeutig zu deinen Schwächen gehören, hast du versucht objektiv zu bleiben und dies ist dir auch überwiegend gelungen. Allerdings bleibt deine Meinung über Davie Selke ein offenes Geheimnis. Mittlerweile hast du über die Jahre mehrfach deine Meinung geändert. Siehe hierzu Tribünengespräch mit Felgenralle, dann die Schlusskonferenz zu Spieltag Nr. 19 und auch die aktuelle Folge drei90. Es bleibt ein Rästel…

    Mehr habe ich aktuell nicht zu sagen und verabschiede mich und verbleibe mit grüßen von einem Rasthof an der A3 in der Nähe von Regensburg. Meine Tour führt übrigens über Frankfurt und Köln nach Antwerpen. Ist bestimmt nur Zufall.

    #drei90Trucker

  • Kann mich hier nur anschließen. Wie man als KÖLN Fan nicht wissen kann, dass Podolski und auch Helmes in der 2.Liga Nationalspieler waren ist ja schon fast grotesk!

  • Hier kommt mein ganzes Interesse für Nationalmannschaftsfussball voll und ganz zur Geltung. Und: Das ist so lange her, da erinnere ich mich nicht mal an mein eigenes Leben zu der Zeit 🙂

  • @ Basti:

    “Be-to-nung, die

    in der Prosodie die Hervorhebung in der gesprochenen Sprache allgemein, siehe Akzent (Linguistik), speziell:
    die Hervorhebung innerhalb eines Satzes, siehe Satzakzent
    die natürliche Betonung eines Wortes, siehe Wortakzent”

    Quelle: wikipedia.de

  • Irgendwie hasse ich euch, denn mit diesem Freitag mit 3 Spielen habt ihr mich irgendwie für die WM heiß gemacht

  • Klasse Folge. David passt sich dem allgemeinen Niveau unwillkürlich an und HEfdL wird langsam richtig spannend.
    Und für die Zukunft ist durch das Bayern-Theater auch gesorgt. Macht gerade wieder richtig Spaß.
    Nur Enzo fehlt…

  • Ist euch schon mal der Gedanke gekommen, dass Bayern seit einigen Jahren gar kein Interesse mehr an der CL hat, sondern nur noch am gezielten Zerstören des deutschen Fußballs bzw. der Bundesliga? Z.B. aus Rache wegen der Verurteilung von Uli oder einfach, weil es das Einzige ist, wofür ihr Einfluss noch reicht (“Wenn wir keine Chance international haben, sollen wir wenigstens weiterhin der deutsche Verein sein, der am weitesten kommt!”)? Wenn man von dieser Annahme ausgeht, erklärt das auf einen Schlag unheimlich viele Entscheidungen der Vergangenheit. #drei90conspiracy

Comments are closed.