13. August 2019

#drei90funfriends

Support. Heikles Thema. Wir sind das bisher reichlich inkonsistent angegangen. Spenden? Wunschlisten? Werbung? Paywall? Wir hatten eine Menge Ideen und eigentlich war das bisher alles nix Halbes uns nix Ganzes. Jetzt haben wir uns mal Gedanken gemacht, wie und ob es hier mit dem Status, so wie es jetzt ist, weitergehen kann und soll, denn eigentlich, da müssen wir jetzt auch ehrlich sein: Irgendwie kommen wir nicht weiter. Also haben wir uns Gedanken gemacht, Optionen durchgespielt und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Wir werden keine Werbespots einbauen. Eventuelle Kooperationen wie z.B. mit FanQ, die sich in die Sendung einbauen lassen, sehen wir nicht als zu nervig für Euch an, aber tatsächliche Werbespots, die nichts mehr mit drei90 zu tun haben, wird es nicht geben.
  • Es wird keine Paywall geben. Das war wohl der heikelste Punkt der Diskussion, weil Teile von uns immer noch nicht davon überzeugt sind, dass das eine gute Idee ist. Letztlich sind wir aber gute Demokraten und so entscheidet auch bei uns die Mehrheit. Weiterhin wird es also alle Folgen von drei90 frei verfügbar geben. Ein Verzicht auf eine Paywall bedeutet allerdings nicht, dass es nicht Zusatz-Content für die #funfriends exklusiv auf Patreon geben kann. Die normalen Folgen sind davon aber nicht betroffen.
  • Es wird keine Wunschlisten mehr geben.
  • Die Möglichkeit zur Unterstützung wird über Patreon gebündelt. PayPal und Überweisungen fallen weg.

Lasst uns dazu ein paar Worte sagen: Mit diesem Modell wollen wir für zwei Dinge sorgen: Erst einmal wollen wir unsere Formen der Unterstützungs-Möglichkeiten, die fast das Ausmaß der Abo-Varianten von SKY angenommen hat, klarer strukturieren. Wir wollen auch bei Euch für ein wenig Transparenz sorgen. Ihr seht auf unserer Patreon-Seite ja genauso wie wir, wie das angenommen wird. Zweitens, und das sollten wir jetzt auch mal klar stellen: Ja, wir wollen hier auch ein bisschen Gewinn machen. Es geht nicht nur darum die laufenden Kosten zu decken, sondern wir denken auch, dass wir mittlerweile selbstbewusst genug sein sollten zu sagen: Das ist ein gutes Produkt, das macht den Leuten Spaß, was ist falsch daran hier auch einen angemessenen Preis aufrufen zu dürfen?

Wir hoffen, dass Du, lieber Hörer, liebe Hörerin, das genauso siehst. Mit einem Klick auf das Logo kommst Du zu Patreon. Solltest Du uns bisher anderweitig unterstützt haben, bitten wir Dich dies zu canceln und auf das neue Modell umzustellen. Wir haben uns dafür entschieden, dass es aktuell keine Abstufungen der Unterstützung, wie es das ja in anderen Podcasts durchaus gibt, einzustellen. Der Wunsch wären $3,90 gewesen, das geht aber aus technischen Gründen nicht, daher ist der Grundbetrag je Monat (nicht pro Sendung!) $4.

Unsere laufenden Kosten liegen im Moment bei ca. 400 Euro pro Kalenderjahr. Dazu kommen Aufkleber, Bahnfahrten und Hotelaufenthalte, wenn wir uns mal treffen, unplanbare Ausgaben wie neues Equipment, Post, was auch immer. Kriegen wir aktuell alles gestemmt, gar keine Frage. Es ist nur so, wenn wir uns mit anderen Podcastern unterhalten, die schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, wenn die unsere Zahlen sehen und irgendwie finden wir das doof. Darum diese Gedanken und der Schritt zu Patreon.

Letztlich ist das ein Experiment. Wenn wir jetzt im Winter da stehen und es ist immer noch so, dass wir bei einer Spender zu Hörer-Quote von ca. 0,5% sind, dann müssen wir uns vielleicht wirklich andere Gedanken machen. Vielleicht ist dann auch die Zeit zu sagen: Ja, war nett aber bringt ja dann doch eher nix. Vorerst probieren wir es jedoch und hoffen, dass Ihr da auch Bock drauf habt.

Es wird sicher irgendwelche Goodies für die #drei90funfriends geben, das wird aber eher spontan werden. Vielleicht ein Hörertreffen, Airtime, Bonus-Content, ‘ne live Show nur für Euch, irgendwie sowas. Müssen wir schauen.

So. Bleibt uns jetzt nur noch ‘Danke’ zu sagen, für Eure Unterstützung, bisher und hoffentlich auch in Zukunft!

Klick auf das Logo: