Nr. 75: Denys Oliynyk und Sergey Zierkies – zsmmn

Die Jahresabschlussfolge von drei90. Wir beschäftigen uns kurz mit dem letzten Spieltag, etwas länger mit der Nationalmannschaft und der Causa Özil/Gündogan, bevor wir dann das Jahr mit einer launigen Zusammenfassung für jeden Verein abschließen. Wie versprochen beenden wir auch den Besuch in Mittelstadt. Ist der Quatsch auch vorbei. Und jetzt? Jetzt ist erstmal Pause. Drei Monate lang. Jedenfalls ist das geplant. Ob, wir vielleicht während der WM doch Bock bekommen die Pause zu unterbrechen, wird sich zeigen aber im Prinzip haben wir auch erstmal ein bisschen Ruhe verdient, meint Ihr nicht? Aber, das können wir schon sagen, wir haben vor in der nächsten Saison zurück zu kommen. Das ist doch immerhin auch was.

Leute, ganz ehrlich, das Ding hier macht uns ziemlichen Spaß und Ihr seid maßgeblich für unsere gute Laune verantwortlich. Wir können wir uns ernsthaft nur bedanken. Das meinen wir ausnahmsweise sogar ernst.

Eine neue Sache noch: Die Kommentare sind hier geschlossen und sind ausgelagert. Hörer Sternburg bot uns Asyl in seinem Kommentar-Refugium an und das haben wir natürlich dankend angenommen. Also, falls Ihr kommentieren möchtet: Hier entlang.

Jut, wir verabschieden uns in den Sommer. Viel Spaß bei Ausgabe 75 von drei90. Immer dran denken: Pokale statt Vokale!

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guckt einfach mal rein.

Außerdem freuen wir uns natürlich über Eure Geschenke von der Wunschliste und ganz besonders wenn Ihr uns auch weiter hören wollt und den Jahresbeitrag locker macht. Danke!

Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen.
Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!

Wir freuen uns über Eure Kommentare  auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren