Nr. 244: Erstes Leben weg

In dieser Folge beantworte wir für euch die wirklich wichtigen Fragen des Lebens: Was ist bei der Hertha los? Sind die Bayern von der Bundesliga gelangweilt? Was machen Union und Freiburg richtig, und kann das der 1. FC Köln auch? Ist Basti mit dem drei90-Derby glücklich? Hat Augsburg Ambitionen? Und was sind eigentlich die 18 größten Städte Deutschlands? Währenddessen versucht uns Axel zu erklären, warum er rational mit dem Effzeh zufrieden ist, aber sich trotzdem nicht mit der Situation abfinden kann.

Wir sprechen außerdem über Gnabrys Ausflug nach Paris, Enzo erzählt uns, warum er demnächst in der Abo-Falle einer Anti-Abo-App hängen wird, Axel telefoniert mit Südamerika, David trifft Hörer im Spielzeugladen, Basti versucht einen bayrischen Ordner zu verstehen und wir hören Tom Astor, der uns was von LKW-Fahrern aus dem Süden erzählt.

Viel Spaß!

Nr. 243: Helga und Uli H.

Dank Aki Watzke wissen wir jetzt, welcher tiefgründige Prozess der Wahl von Rudi Völler zum DFB-Sportdirektor voranging. Darüber müssen wir reden. Genauso wie über Ulis Aussagen in Richtung Eintracht. Außerdem diskutieren wir, ob es eine tiefere Bedeutung hat, dass wir aktuell sehr viele torreiche Spiele beobachten, oder uns da ein statistischer Ausschlag in die Irre führt.

David will nicht über das Spiel von Freiburg sprechen, klärt uns aber dafür über asiatische Tierkreiszeichen auf. Enzo ist guter Dinge und Axel ist ganz aus dem Häuschen – was allerdings nichts mit Schiedsrichtern zu tun hat. Schließlich führt Enzo sein erstes „Enzo ruft an“-Gespräch, wir eruieren, warum Juve seine Bilanzen fälscht und landen am Ende im Buchclub bei einer „ganz besonderen Beziehung“, die man nicht in Worte fassen kann. Und wir lesen schlechte Architektenbewertungen.

Nr. 242: Es gibt nur einen Mittwoch

Die wirklich lange Winterpause ist vorbei – und was haben wir Lust auf Fußball! Und auf Podcast! Man merkt uns anfangs direkt an, dass wir lange nicht mehr geredet haben, denn wir machen einen längeren Umweg über Urlaubsgeschichten aus Vietnam, Tätowierungen in Thailand und wir klären, wann genau „dieser Mittwoch“, der „nächste Mittwoch“ und die „nächste Ausfahrt“ kommen. Außerdem geht es um Zucker und ums Radfahren und ja, dann sind wir auch schon bei Rudi Völler und dem DFB. Wir erklären euch, warum der DFB uns um Rat fragen sollte und biegen dann ab in eine Diskussion um deutsche Identität, was das überhaupt ist, und ob man das mögen sollte.

Danach werfen wir einen Blick auf den französischen Fußballverband, wo der Präsident über seine Zidane-Aussagen gestolpert ist und schauen schließlich auf den Auftakt der Bundesliga: Warum starten die eigentlich so spät? Wen verpflichtet Bayern als Torwart? Wie startet die Eintracht in den Januar? Und was sagen wir eigentlich zu Davie Selke? Warum ist Axel von Ittrich genervt? Zum Schluß hören wir gemeinsam noch deutsche Trucker-Country-Musik, weil, warum nicht?

Viel Spaß!

Nr. 241: Menschenjäger

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu, und ihr wisst, was das heißt: Die drei90 Awards werden verliehen! Natürlich mit den klassischen Kategorien wie dem „Tiefseefisch des Jahres“, aber auch mit großartigen neuen Kategorien wie dem „Nebel des Jahres“. Und natürlich mit den üblichen Überraschungen. Hört euch an, warum gleich zwei Kategorien dieses Jahr vakant bleiben, welcher unerhörte Verein zum „Verein des Jahres“ gekürt wird, und welche Preise Alex Wehrle und die Polizei von Darmstadt abstauben! Obendrein gibt es noch Diskussionen über Elon Musk und die Sitzregeln von Fluggesellschaften.

Viel Spaß!

Wer sich spoilern will, hier sind die Preisträger:
Service-Abfuck: Thai Airways
Service-Power: Polizei Darmstadt
Maskottchen: Herthinho
Nichtleistung des Jahres: David
Klaus-Dittmann-Preis: Jan Hibenga
Drei90-Person des Jahres: Alex Wehrle
Hurensohn des Jahres: Kevin Kampl (Lebenswerk)
Manfred des Jahres: Kamera-Manfred
Überraschung des Jahres: Fehlende Liebe für den DFB
Feza-Gürsey-Preis: David
Nicht-dass-was-passiert-ist: David
Verwandte des Jahres: Mathias Pogba
Provokation des Jahres: Max Eberl
HSV des Jahres: Hertha BSC
Tiefseefisch des Jahres: Maxi Arnold
Schnäppchen des Jahres: Anthony Modeste
Verein des Jahres: Nur die SCE Freifurt
Udo-Lattek-des-Jahres: vakant
Person des Jahres: Lionel Messi
Oh-das-ist-aber-Schade: Oliver Bierhorst
Wette des Jahres: Florian Kohfeldt
Enttäuschung des Jahres: BVB
Oh-krass-des-Jahres: WM-Finale Argentinien-Frankreich
Diskussion des Jahres: vakant
Überraschung des Jahres: Anthony Modeste
Plattenhardt des Jahres: Philipp Lienhard
Nebel des Jahres: Novembernebel in Darmstadt
Podcast des Jahres: drei90

Teaser zu Nr. 239: Die Bruchhagen Boys

Der zweite Spieltag der WM ist rum, es gibt neue Enthüllungen rund um das „1Love“ Armband, und wir diskutieren außerdem, ob Fußballspieler ein politisches Bewusstsein haben sollten. Desweiteren, inwieweit wir den DFB für diverse Dinge verantwortlich machen, ob Sandro Wagner respektlos war und wie die WM in anderen Ländern der Welt wahrgenommen wird. Nebenbei klären wir auch noch, wie man von Frankfurt nach Bangkok kommt, wann ihr euren Reisepass verlängern solltet, und zum Abschluss lernt ihr etwas über Wappenkunde, über Löwen, Leoparden, Adler, warum im Zweifelsfall die Antwort „Drei“ häufig richtig ist und Portugiesen so lange Namen haben.

Nr. 238: Empty Seats Galore

MP3 Audio [50 MB]DownloadShow URL Die WM hat begonnen, und hätte sie katastrophaler starten können? Wir müssen reden, über Infantinos Rede, über unsere fehlende WM-Stimmung, und wer von uns vielleicht doch ein paar Minuten geschaut hat. Wir fragen uns außerdem, warum es noch keine WM in Marokko gab, und ob dies tatsächlich der Tiefpunkt der Read more about Nr. 238: Empty Seats Galore[…]

Nr. 237: Gewöhnung gibt es nicht

Aus, Schluss, vorbei – die Bundesliga verabschiedet sich verfrüht in die Winterpause, weil eine WM bevorsteht. Wir sprechen darüber, was das mit uns macht, und wie und ob wir Katar verfolgen werden. Dadurch landen wir in einer überraschend komplexen Diskussion, was sinnvolle Gründe sind, die WM zu ignorieren, und was wir von den kommenden Wochen erwarten. Wir sprechen auch über Walter Deschs Liebe zu Katar und über den Preis von Uhren.

Danach klären wir euch darüber auf, warum es einen bestimmten Internet-Anbieter nur noch im Untergrund gibt, ob wir jetzt den FSV Mainz verachten oder doch nicht, welche Deadlines der Nabu zu befürchten hat, und ob wir Angst vor Wintertransfers unserer Vereine haben. Zum Schluss stellen wir uns in #entwederoder euren Fragen. Es geht um nasse Füße, nasse Betten – und die Mutter aller Fragen. Wortwörtlich.

Viel Spaß!

Betreff: drei90

Es gab Aufregung um drei90 nach der vergangenen Folge und die uns erreichte Kritik war sicher in einigen Punkten berechtigt. Deswegen gibt es von unserer Seite ein paar Dinge aufzuarbeiten und klarzustellen. Leider sind auch einige User auf Twitter hiervon betroffen. Dafür entschuldigen wir uns!

Wir diskutieren in dieser kurzen Sonderfolge darüber, was wir daraus an Lehren für die Zukunft ziehen.

Die Funfriends-Folge kommt später in der Nacht. Stay tuned.

Nr. 235: Nicht endenwollende Wonnewellen

Es ist passiert! Das Schiedsrichterdesaster bei Frankfurt gegen Dortmund schiebt Basti endgültig in das Team gegen den VAR. Oder? Wir sprechen auf jeden Fall ausführlich darüber. Außerdem klären wir, wer eigentlich Michael Wimmer ist und ob er tatsächlich neuer VfB-Trainer werden könnte. Wir bestaunen die Choreo von Schalke gegen Freiburg, sinnieren über vergangene historische Nebelspiele und klären endlich mal, wie Axel euch begrüßen würde, wenn er nicht der Moderator wäre.

Außerdem ziehen wir den Hut vor der nach wie vor konstanten Leistung sowohl von Union Berlin als auch dem SCF und fragen uns, ob es dysfunktionale Mannschaften gab, die Titel errungen haben. Wir geben euch einen kurzen Zwischenstand über unsere Triathlon-Vorbereitungen und landen schließlich beim Lesen des Erotikromans. Ihr erfahrt nicht nur, welche richtigen Proportionen ein Männerleib hat, sondern auch noch, wer sich möglicherweise hinter dem mysteriösen Buchstaben „R“ verbirgt…

Viel Spaß!

Nr. 234: Wenn’s sein muss dann Bochum

Schlechte Stimmung beim VfB, die Trainersuche geht nicht voran. Enzo nennt Gründe. Der Rest widerspricht. Vorfreude auf Europa, Basti freut sich auf OM zu Hause, Axel auf die 13stündige Autofahrt nach Mähren. Und dann gibt’s noch zwei Spiele am Ende.

Donnerstag ist Demo-Tag! Nicht vergessen vor das Tropical Island zu kommen und bis dahin auch noch für die Vogelwahl abstimmen und zwar ausschließlich über diesen link!

Viel Spaß!