Nr. 24: Pinguine und Cornflakes

Nachdem unsere Während-der-Winterpause-Zwischenepisode ohne Tippspiel auskam, weil es ja doch zu viel zu bereden gab und wir nach Bastis Rückreise-Horror zu emotional aufgeladen waren, als dass es Sinn gemacht hätte, holen wir dies heute nach. Wir wissen ja, dass viele von Euch ihr Wohl und Wehe im Kicktipp und bei diversen Wettanbietern einzig und alleine an unsere Tipps hängen, da können wir Euch ja nicht im Regen stehen lassen.

Also, viel Spaß.

Vielen Dank an unsere Spender Jürgen, Denis, Marion, Christoph, Thomas und Axel. Freut uns sehr, dass es Euch gefällt. Wir freuen uns natürlich wie Schneekönige, wenn ihr -egal in welcher Form- an uns denkt. Einen Blick in die immer schöner werdende Wall of Fame gibt es hier.

Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen. Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!
Und unseren leckeren, exklusiven drei90-Glaskuchen gibt es ab sofort hier im Shop (jahaaa) zu bestellen! Lecker Bio-Schocki sogar.

Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft. Und falls jemand weiß warum itunes unser neues Logo nicht annimmt, er oder sie möge sich bitte melden. Es herrscht pure Verzweiflung!

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

 

10 thoughts on “Nr. 24: Pinguine und Cornflakes

  • Streich als Brüllaffe fand ich passender, bei Ancelotti den Bären und bei Kovac definitiv den Pinguin.
    Bei Gisdol hatte ich mir bei diesen kalten Augen und dem grossen Mund einen Hai als ersten Gedanken. Mit euren anderen Assoziationen kann ich gut leben.

  • Welchem Tier sieht der jeweilige Trainer am ähnlichsten? Was kann da im Kontext möglicher Beleidigungen schon schief gehen?

    Wunderschöner Vorschlag, davidchuhayes.

    Ich hab übrigens mal Stöger in die Bildersuche vom Google eingegeben und kann dem freundlichen Herrn aus Frankfurt nur zustimmen: Auf den Bildern ohne sein kleidsames Kinnbärtchen sieht er wirklich wie eine Giraffe aus (Stöger, nicht der Herr aus Frankfurt). Mit Bart ist Ziege natürlich treffend.

    Da mir Hecking etwas zu gut weg kam, möchte ich für das nächste Mal vorschlagen: Du kommst nach einer unfassbaren Odyssee nach dem lange verdienten Urlaub erst am Vorabend deines nächsten Arbeitstages zu Hause an. Am nächsten Tag bist Du daher auf Arbeit etwas indisponiert. Welcher Trainer als Dein Abteilungsleiter nutzt das eiskalt aus, um Dich vor seinen Vorgesetzten fertig zu machen? Nur um selber gut auszusehen?

    Gut, trägt vielleicht keine komplette Sendung.

    Um wegen des zitierten Kommentars mal auf die vorletzte Sendung zurück zu greifen*: Ich persönlich kann die Kritik an David nicht nachvollziehen. Ich kenne kaum jemanden, der frei daherlabernd so angenehm wirkt. Eine klare 7,5 auf der Valin-Skala.

    Und wenn diese kleine kuschelige Sendung tatsächlich schon reif genug sein sollte, um einzelne Protagonisten zu beleidigen: Wie kann man denn dann statt Kicher-David nicht den jungen Mann aus Köln raus greifen, der sich allen Ernstes darüber ereifert, vom Effzeh keinen automatisierten Spam zu bekommen? Weil er doch als zahlendes Mitglied wenigstens auf automatisierten Spam Anspruch besitze? Das müsse man doch wohl noch erwarten dürfen? Dort wird doch die Grundlage für einen ordentlichen Riss zwischen Helden und Publikum gelegt. Alles immer, um zu dem eigentlichen Ziel zu kommen: Stoff für Publikumsbeschimpfung. Bravo.

    Und da ist noch gar nicht erwähnt, wie schön besagter junger Mann sich darüber freut, dass ein anderer Spam-Account sich wohlwollend an seine öffentliche Positionierung zum freundlichen Terror-Parker erinnert.

    In anderen Worten: Ich hatte Spaß. Danke dafür.

    *[ja, ich hing etwas hinterher. #RasenfunkRoyal]

  • Bisschen spät dran, aber auch beim 2 mal hören, ist diese Folge nicht geeignet um dabei Auto zu fahren. Selbst Samstag bei der Konferenz noch Tränen gelacht. Einen ausgestopften Liger könnt ihr im Zoo von Bloemfontein bestaunen? Und Dugongs sind ganz bezaubernde Tiere, sie sind ein Highlight für jeden Ägyptentaucher. Walpurgis als Dugong zu bezeichnen, das geht also man so gar nicht!

  • Schade, dass ihr Gemüse-Tipps schon durch hattet, bevor Walpurgis kam. Eine klarere Tomate gibt es wohl kaum.

    Ansonsten wäre als Tippspiel noch geeignet: Wenn [irgendeine wichtige Person des Vereins; Trainer/Kapitän/Torwart/Vorstand/Teuererster Spieler/…….] eine historische Persönlichkeit gewesen wäre, wer wäre es gewesen? Wer die Weltgeschichte mehr beeinflusst hat, gewinnt das Spiel.

  • @Ngu Ngon: da bin ich ganz bei dir, allein die Idee einer solchen Kreuzung widerspricht mir und ich denke Süd Afrika hat ganz andere Probleme zu bewältigen.
    🙂

  • hey jungs, ich möchte mal auf die vorletzte ausgabe zurück kommen und dem basti unterstützen mit der hektor kritik. besonders hat mich gefreut das er standhaft geblieben ist obwohl der axel sofort ausgeteilt hat als um seinen fc und dessen spieler ging. das macht er leider viel zu oft und die beiden anderen knicken dann meist ein.
    ein wenig weniger vereinsbrille würde dem axel gut tun.
    vom david fehlt mir bis heute die einschätzung zu dem elfer beim spiel freiburg vs darmstadt, da würde mich seine meinung dazu echt mal interessieren

    sportliche grüße patrick

  • @Alle müssen rot bekommen!: Kopfkino.

    Höhöhö…. “Bayern M..” – “Hitler! Ich sage: Hitler!” – Ja. Wissen wir. Aber jetzt mal der Reihe nach. Also: Das wäre dann Uli Hoe..” – “Hitler! Hitler sage ich!” – Ja. Wissen wir. Aber jetzt lass mich doch mal meinen Satz…” – “Hitler, sage ich!”

Comments are closed.