Public Service Announcement

Attention, liebe Fahrgäste, es folgt eine wichtige Durchsage:
2021 war ein aufregendes Jahr. Viel hat sich getan und dann ist doch alles still gestanden. drei90 gibt es immer noch, wer hätte es gedacht und, keine Sorge, wir machen auch weiter. Nur ein bisschen anders aufgeteilt. Alles dazu in der Folge.
Frohe Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr!

Werdet Funfriends!

6 thoughts on “Public Service Announcement

  • Schade, dass ihr diesen Weg geht. Mittel- und langfristig werdet Ihr es bereuen.
    In eurer Hörerschaft sind bestimmt viel mehr Zuhörer, die jederzeit bereit waren, dies über Patreon freiwillig zu honorieren. Hinterlässt nen bitteren Beigeschmack.
    Sehr schade

  • Ich versteh Euch! Zeiten sind hart, jeder muss sehen wo er bleibt, ich komm auch kaum noch zum Hasshören.

    Passt nur auf, dass Ihr Eure Mittwochsfolgen nicht einstampft, denn dann vergrätzt Ihe die zahlende Klientel auf die Ihr Euch gerade fokussiert habt.
    (Alte Arbeitgeber-Weisheit: mehr geben ist immer super, aber auch nur ein klitzekleines Bisschen wegnehmen bringt Tod und Hass!)

  • Im Zusammenhang mit dieser Folge wollte ich etwas fragen, was mich schon eine Weile interessiert: Wie “transparent” seid ihr hinsichtlich eurer Motivation, jede Woche eine Extra-Folge für “fun friends” zur Verfügung zu stellen?

    Bei Max-Jacob Ost, der in einer früheren “State of the Union”-Folge des “Rasenfunks” mit Frank Helmschrott über die Vor- und Nachteile von hinter der Paywall liegenden Inhalten sprach, klang es für mich so, als müsse man verlässlich besagte Inhalte bereitstellen, um sich nicht rechtlich angreifbar machen zu können (ich praraphasiere hier und hoffe, dass ich keinen Unsinn erzähle).

    Das habe ich so bei euch nie gehört. Vielmehr entstand in mir der Eindruck, dass ihr mit euren Extra-Folgen in erster Linie euren “fun friends” eine Freude bereiten wollt. Deshalb habe ich mich immer wieder dabei ertappt, wenn das Thema “fun friends” aufkam, dass ich mich gefragt habe, wie offen ihr mit diesem Thema umgeht, wobei ich nicht ausschließen kann, dass ihr sehr wohl “on air” darüber gesprochen habt, dass die “fun friends”-Geschichte auch für euch mit gewissen Pflichten verbunden ist, ich das aber verpasst habe.

    Sei es, wie es sei, bei mir hinterließ es jedes Mal einen faden Beigeschmack, wenn ihr bestimmte Folgen für die “spaßbefreiten friends” habt aussetzen lassen, gleichzeitig aber darauf hingewiesen habt, dass die “fun friends”-Folgen weiter erscheinen werden – ohne darauf einzugehen, dass ihr das auch deswegen tut, weil ihr es womöglich müsst (wenn ich denn Max-Jacob Ost richtig verstanden habe).

    Unter Umständen hatte das auch damit zu tun, dass ihr sonst nie einen Hehl daraus gemacht habt, dass euch eine möglichst umfängliche Monetarisierung von “drei90” eine Herzensangelegenheit ist, denn mir wollte sich nie erschließen, wie sich die “fun friends”-Folgen mit der generellen Haltung von “drei90” Gelddingen gegenüber in Einklang bringen ließen, es sei denn, man hatte im Hinterkopf, was Max-Jacob Ost zu Inhalten hinter der Paywall zu sagen wusste.

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.