Nr. 118: Rausch der Sinne

Ohne Axel arbeiten Basti, David und Enzo die Ereignisse der Woche auf und analysieren, ob die „westdeutsche Presse“ tatsächlich Ter Stegen verteidigt, wie man als Fußball-Mutter auf Internet-Pöbler reagiert, und ob Augsburg wirklich absteigt.

Außerdem schauen wir würdigend auf die Karriere von Michael Frontzeck, und besprechen dann ausführlich Greta, den Klimawandel und autofreie Städte. Man merkt halt, dass Axel nicht da ist. Das ist aber wirklich alles, was anders ist, der Rest bleibt gleich: Enzos Tonprobleme zum Beispiel. Für die er aber eine mehr als überzeugende Begründung hat. Zum krönenden Abschluss geht es nach Mittelstadt, wo ein „feuriger Spanier“ dafür sorgt, dass Basti zum ersten Mal unwillkürlich wissen will, wie es weitergeht.

Viel Spaß mit Folge 118 von drei90.

Hier geht es zu den #funfriends

Eine coole Sache noch: Eine Übersicht über unsere bisherigen Tippspiele hat uns Hörerin Lisa gebastelt. Vielen Dank dafür!

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guckt einfach mal rein.

Es gibt außerdem neuen Lesestoff von David, der im Buch “Stille Nacht, tödliche Nacht” mit einer Episode vertreten ist. Wenn das mal kein ideales Geschenk ist, was? Hier findet Ihr alles wissenswerte.

Wir freuen uns über Eure Kommentare  auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

1 thought on “Nr. 118: Rausch der Sinne

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.