Nr. 167: Me, Myself and Sky

Wir haben Patrick Kleinmann vom Kicker zu Gast, und diskutieren mit ihm, ob unsere Kritik an der Berichterstattung des altehrwürdigen deutschen Sportmagazins gerechtfertigt ist. Nebenbei erfahren wir auch noch kuriose Details über Anthony Power – und wir stellen uns der Frage, ob Corona unerwartet positive Nebeneffekte für den Fußball hat. Außerdem schlaut uns Enzo über das Chaos beim VfB auf und wir beschäftigen uns mit dem Wahnsinn bei Schalke. David und Basti stellen fest, dass SC und Eintracht fast punkt- und torgleich sind, Axel ist effzehmäßig nicht gut drauf, und am Ende küren wir die nervigsten Fußballexperten (hier die Tabelle), was wirklich schwer ist, weil es so unglaublich viele sind.

Die Abstimmung für Hinti findet Ihr hier.

Zum readly-Angebot bitte hier entlang.

Viel Spaß!

Werdet Funfriends und ihr bekommt noch eine kleine Weihnachtsüberraschung serviert!

Den neuen drei90Shop. kennt Ihr ja. Dieser wird nach und nach bestückt aber das wichtigste Utensil der Zeit, die Nasen-Mund-Maske und Premium-Shirts sind natürlich direkt dabei! Mittlerweile gibt es auch einen drei90 Instagram-Account. Folgt uns auch gerne dort.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

7 thoughts on “Nr. 167: Me, Myself and Sky

  • gute informationen von bundesligavereinen zu bekommen ,ist schwieriger geworden.meistens bekommt man die aktuellen sachen eher in der lokalpresse zu lesen. ich fand den kicker aber immer recht gut,weil sie zum richtigen zeitpunkt themen aufgemacht haben,die bis dato noch gar nicht richtig raum eingenommen haben.guter fussballschverstand und gute analytische reflektion von ereignissen. kicker ist ncht zu verachten.nicht alles ist gut,aber sie haben noch ihre perlen.

  • Leider ist die Folge nur sehr schwer anzuhören da von der ersten bis zur letzten Sekunde ein unangenehmes piepen im Hintergrund zu hören ist….

  • Das Piepen aus der Hölle verschwand mit dem Kicker. 🙂
    Finde den Kicker und allgemein den Sportjournalismus aber auch noch erträglich im vergleich zum Spiegel und co.
    Dabei sind die Kritik punkte ja die selben. Aber Alternative Medien sind ja nur im Bereich Politik so böse, in allen anderen Sparten haben die Alternativen ja in der breiten Öffentlichkeit einen sehr guten Ruf.

  • Die “Sound-Effekte”, die der Herr vom Kicker in dieser Folge beigesteuert hat, fand ich ziemlich “far out”. Sehr “spacey”. Vielen Dank dafür! Einzigartiges Hörerlebnis.

  • Wir haben das Piepen dank der Hilfe von @fehlpass gedämpft, die Soundqualität verbessert und die Folge nochmal neu hochgeladen. Hilft jetzt denjenigen, die sie schon gehört haben, nichts, aber sei hiermit gesagt. 😉

  • @David,

    das ist sehr lieb! Herzlichen Dank!

    Was ich außerdem noch sagen wollte: Ich fand es super, dass Patrick Kleinmann bei euch Rede und Antwort stand – so konnte man mal beide Seiten, wenn man das so nennen mag, hören, und sich ein eigenes Urteil darüber bilden, was man denn nun vom “Kicker” zu halten hat.

    Ich wollte zum Thema “Kicker” zudem anmerken, dass man sich bei den Spielberichten immer wieder eines sehr eigentümlichen Argots befleißigt, was mich beim Lesen regelmäßig zum Lachen bringt, weil der Fußball-Sprech gar zu sehr auf die Spitze getrieben wird, so dass oft eine Phrase auf die nächste folgt.

  • Yepp spacey ausgespacte Kicker-beepy,

    aber gute Idee in die Tat umgesetzt, danke.

    Th. Herrmann kommt übrigens vom Handball.
    Hab ich mal in nem Interview im “Todlichen Pass” gelesen.

    Grüße!

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.