Nr. 178: Traube Banane David Mandarine

Es war alles viel schlimmer, als wir uns es ausgemalt hätten, und deswegen müssen wir dringend reden! Die ZDF-Doku „Der Prozess“ über Dietmar Hopp und die Ultras bringt in fast jeder einzelnen Szene besprechungswürdige Dinge zum Vorschein. Also widmen wir uns dem Werk von Jochen Breyer & Jürn Kruse ausführlich. Nebenbei produzierte auch die „MNNSCHFT“ mal wieder Schlagzeilen. Unnötigerweise. Denn eigentlich hatte ja alles so gut angefangen…

Wir sprechen außerdem kurz über Xavis Liebeserklärung an Löw, schreiben gemeinsam eine E-Mail an den NABU und werfen uns zum Abschluss in den Abgrund der Bundesliga-Torhymnen. Bei der Bewertung sagen wir sehr oft den Satz „In einer Welt, in der es Torhymnen geben muss…“. Schafft es eine Hymne am Ende im Schnitt über 50 von 100 Punkten? Hört rein und erfahrt es!

Viel Spaß!

Werdet Funfriends!

Den neuen drei90Shop. kennt Ihr ja. Dieser wird nach und nach bestückt aber das wichtigste Utensil der Zeit, die Nasen-Mund-Maske und Premium-Shirts sind natürlich direkt dabei! Mittlerweile gibt es auch einen drei90 Instagram-Account. Folgt uns auch gerne dort.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

11 thoughts on “Nr. 178: Traube Banane David Mandarine

  • Bin durch Rivva auf euch aufmerksam geworden und musste gleich reinhören.

    Leider wallen mir schon in den ersten 12 Minuten soviel Hass und Verachtung (auf die Nationalmannschaft, auf Bayern, auf Löw, …) entgegen, dass ich keine Lust mehr habe, weiterzuhören oder Abonnent zu werden. Wenn ich Fatalismus und Verächtlichkeit gegen alles hören wollte, würde ich mich an den BILD-Leser-Stammstisch setzen.

  • @Drei90

    Die Hymnen für die Vereine der 3. Liga habt ihr schon mal bewertet. Daran kann ich mich noch relativ gut erinnern.

    @David

    Durian. Respekt. Wäre ich im Leben nicht drauf gekommen, wenn man mich darum gebeten hätte, eine Frucht zu nennen. Dann schon eher Traube. Banane. Mandarine.

  • Oh! Ganz vergessen.

    Die Doku, über die ihr in dieser Episode gesprochen habt, hat auch für meinen Geschmack erstaunlich wenig Nachwirkungen gehabt.

    Dass die Reaktionen alle gespielt waren – skandalös. Im Grunde dürfte der Sky-Kommentator, der für diese im Nachhinein obszöne Darstellung der damaligen Ereignisse in Sinsheim verantwortlich war, nie mehr eine Anstellung im Bereich Presse / Medien finden, wenn er in der Zukunft einmal bei Sky den Stuhl vor die Tür gestellt bekommt, denn damit hat er eindeutig jede Glaubwürdigkeit verloren.

    Ein Mietmaul, der Mann. Mehr nicht.

    Was nicht heißen soll, dass die anderen Beteiligten sich auch nur einen Deut besser verhalten hätten. Haben sie nicht. Besonders der DFB bzw. die DFL hat ganz sicher keine bella figura abgegeben, indem man eine Regelung, die zum Schutz von Minderheiten gedacht war, auf einen Menschen hat anwenden lassen, der aufgrund seines eigenen Verhaltens nicht völlig unschuldig daran war – und ist! -, dass er sich offenen Anfeindungen ausgesetzt sieht.

    “Sowas kommt von sowas”.

  • Ich glaube nicht das wir was besseres sind wie z.b. Russland. Bei Korruption haben wie stark aufgeholt und spätestens wenn der Söder Kanzler ist haben wir auch unsern eigenen Putin.

  • Muhaha, krasse scheiße mit der Doku, ich schätze die Russen können sogar noch von uns Lernen 🙂

  • Neee, die 3. Liga war auf keine Fall schon dabei, macht das auf jeden Fall Zeitnah. Und danach lest noch mal das 3. Kapitel von dem Fußball Buch das hattet ihr damals auch ausersehen ausgelassen 🙂

  • Klar war die 3. Liga schon dabei.

    Hier:

    Nr. 147: 8, 9, 10… Klasse!
    Wir sind alle etwas trostlos, denn die Punktausbeute unserer Vereine war miserabel. Nur Enzo freut sich, weil er bewiesen hat, dass er der unumstrittene Wettkönig ist und immer recht hat. Aber die heißen Eisen des Spieltags tauen uns langsam auf: Fritz Kellers Zitat zum Beispiel, oder das große Rätsel um Florian Kohfeldt. Außerdem diskutieren wir, ob die Eintracht noch in den Abstiegskampf rutscht und verstricken uns etwas unverhofft in einer Ketchup-Diskussion.

    Die Dritte Liga ist dann der Schauplatz unserer Rubrik der Woche: Auf vielfachen Wunsch vervollständigen wir das Liga-Terzett der Stadionhymnen und stürzen uns in die Untiefen schauriger Lieder. Hören uns Sänger an, von denen wir den Verdacht haben, dass sie alle ein und derselbe Mann sind, lernen etwas über Zwickauer Fahrschulen, holländische Pfälzer, kryptische Magdeburger und küren schließlich einen Sieger der Herzen.

    Wir wünschen viel Spaß!

  • Schaut Euch nochmal den ganzen Text von “was sollen wir trinken” an (von Bots im Original). War eine Hymne in der linke Szene. Keine Startbahn West usw. Es ist eher eine krasse Scheisse, dass dieser Kommerzverein ausgerechnet dieses Arbeiterlied für sich vereinnahmt.

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.