Nr. 203: Keine Sympathien für Irmgard

Freude auf Erden und im Himmel: Zum ersten Advent herrscht ausgelassene Stimmung bei uns. Naja, bei den meisten von uns. Enzo, Basti und Axel bejubeln Siege ihrer Vereine, nur David schaut entgeistert zu, wie der SC zum dritten Mal verliert. Umso euphorischer aber ist Basti über den Last-Minute-Treffer der Eintracht und Axel über das Derby. Bis er dann Twitter öffnet, und bemerkt, dass niemand beim Stichwort „Köln“ über Fußball redet. Also müssen wir „Corona und Fußball“ aufarbeiten und tun das auch sehr sachlich und einträchtig. Anfangs. Am Ende zerdrückt uns die Last der Gegenwart.

Aber wie ihr wisst: Wir geben uns nach hitzigen Diskussionen die Hand und machen weiter. In diesem Fall mit Korkut, mit Tuchel, mit Irmgard und mit Ralf Rangnick. Wir präsentieren euch überraschende Service-Glanzleistungen und David erzählt seinen Upfuck doppelt – aber mit Update. Am Ende plaudern wir noch ein wenig über orangene, grüne und violette Trikots.

20% auf Manscaped-Produkte gibt es hier. CODE: DREI90

Zur Abstimmung zum Podcast des Jahres bei 11Freunde: Klick

Viel Spaß!

Den neuen drei90Shop. kennt Ihr ja. Dieser wird nach und nach bestückt aber das wichtigste Utensil der Zeit, die Nasen-Mund-Maske und Premium-Shirts sind natürlich direkt dabei! Mittlerweile gibt es auch einen drei90 Instagram-Account. Folgt uns auch gerne dort.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

26 thoughts on “Nr. 203: Keine Sympathien für Irmgard

  • Wow, zum ersten mal habe ich eine drei90 Folge abgebrochen. Ihr steigert euch! Grüße an David, nicht.

  • Wer ist Schuld, die Politik oder die Ungeimpften? Ganz klar die Politik. Du kannst dir dein Volk nicht aussuchen, du musst das regieren was du hast. War doch im Kommunismus auch so, wieso ging das nicht? Was hört man da oft als Antwort? Ja, der Mensch ist dazu nicht gemacht, Kapitalismus ist besser, weil jeder sucht seine eigenen Vorteile. So, jetzt ist halt eine geimpfte Bevölkerung = Kommunismus. Und die Politik soll mal begreifen, dass sich nicht alle impfen werden. Das wird niemals passieren, niemals. Für mich wär die Lösung, dass anstatt der Impfung einfach Intensiv-Betten-Centren gebaut werden. Nur das, überall im Land. Und dann darf halt der “Vernünftige” ins Spital und der Ungeimpfte muss irgendwo im Einkaufszentrum oder innem Luftschutzbunker ins Intensivbett und wird dort von Azubis, der Bundeswehr und freiwilligen Helfern behandelt. So würd ich das lösen.

  • Guter Gedanke von Goldmann: Was an Spaltung in der Gesellschaft im Großen zu beobachten ist, sieht man bei drei90 im Kleinen – und die Spaltung findet erschreckenderweise zwischen Geimpften statt, die an und für sich dasselbe wollen.

    Ich prophezeie: Kommt der “Lockdown”, kommt es wieder zu Geisterspielen und Kontaktbeschränkungen, fältt drei90live aus, dann wird es drei90 im Frühjahr nicht mehr in dieser Besetzung geben.

  • @Sempronicus: Meine Rede. Wenn China es schafft zwei Not-Krankenhäuser innerhalb von zwei Wochen direkt zu Beginn der Pandemie hochzuziehen, sollte Deutschland innerhalb von zwei Jahren auch das ein oder andere Not-Krankenhaus zusammengezimmert haben. Die Behandlung von Covid-Patienten ist übrigens auch kein Geheimnis mehr.

    Ich bin selbst geimpft, lehne eine Impfpflicht aber entschieden ab. Die Freiheit und Selbstbestimmung eines jeden Menschen steht über allem. Oder trended #mybodymychoice nicht mehr auf Twatter?

    Und habe ich das richtig verstanden? Enzo lässt sein fünfjähriges Kind gegen eine für Kinder ungefährliche Krankheit mit einem Impfstoff ohne Langzeitstudien impfen, um seinen Groß- oder Schwiegereltern eins reinzuwürgen? Hut ab, parenting award, die halten ihn jetzt bestimmt für einen ganz smarten Dude. Irönie öff.

  • Euer weitgehend kenntnisloses und faktenfreies Gesülze bzgl. “Conora” ist leider nur schwer zu ertragen!
    Da hilft es auch nur bedingt, wenn pro Sendung 200x, rhetorisch anscheinend prinzipiell in allen Lebenslagen angemessen, alle zwei Minuten das Wort “ehrlich” (80% B. Red) vorkommt.
    Vielleicht fehlt euch einfach nur noch ein schwerer Fall im persönlichen Umfeld…

  • Basti und Axel droht der Lolli weggenommen zu werden. David und Enzo versuchen zu vermitteln warum das zwar ungerecht aber eventuell notwendig ist und bekommen Haue. So hat sich das für mich angehört. War echt unangenehm. Lasst das mit dem Corona am Besten. Von der Art Diskussion hat keiner was.

  • https://pbs.twimg.com/media/FFccI-PWQAIwKYY?format=jpg&name=medium

    der nächste der mich auf Corona kontrollieren will kriegt direkt in die Fresse
    dann kann er rumheulen wie ungerecht die Welt ist, aber er hätte sich auch einfach ne andere Beschäftigung suchen können, damals bei der Stasi musste auch nicht jeder mitmachen, egal was die Wendehälse heute sagen (die das eh nur sagen, weil sie niemand mit Grips noch mitm Arsch anguckt)

  • re: Corona

    Impfpflicht wäre eine Katastrophe. Das kann keiner verantworten, egal wer sich da wie hinstellt und meint es zu können. Das ist wie bei Atomkraft, kann keiner sagen “Hier, wir kippen die Jauche in den Schacht, ich verantworte das”. Nein, das kann niemand, egal wie er beraten wurde.

    Ich muss ja nicht mal irgendwelche langfristigen Unknowns (think: Contergan) annehmen, guck doch einfach die aktuellen Impfstoffe an!
    Astra – wird in D schon gar nicht mehr verimpft, richtig pfui
    Janssen – nee, auch irgendwie nicht so gut, hilft nicht, auch Nebenwirkungen
    Moderna – Stiko zurückgerudert und empfiehlt nicht mehr für u30 – nachdem die Sachsen vorgelegt haben übrigens
    Und Pfizer….auch die haben Probleme mit Wirksamkeit und Nebenwirkungen aber ist der letzte Impfstoff den wir haben, also hm, was willste machen? Ruhe ist oberste Bürgerpflicht!

    Jetzt stellt Euch mal vor da hätte es vor 6 Monaten mit dem erstverfügbaren Impfstoff (Astra) eine Impfpflicht gegeben. Fällt der Groschen?

    Dass die Politik versagt ist allgemein anerkannt. Dass dieser 2G-3G-Scheiss kontraproduktiv ist, hab ich Euch im August #191 schon geschrieben. Und die fehlende Wirksamkeit kam auch nicht erst jetzt raus. Es ist nicht so, dass man es nicht kommen sehen hat, die Politik ist mit Ansage reingesteuert. Wieder einmal.
    Aktuelles Versagen: Omicron. Weltweit poppt eine Variante nach der anderen auf, aber statt einfach mal die Flughäfen zu schliessen), beschränken oder w e n i g s t e n s die Fluggäste vernünftig zu testen/kontrollieren – nee da legt man lieber 80 Millionen in den Lockdown. Zwei Tage hat es gedauert von der Entdeckung in Südafrika bis Omicron hier war. ZWEI TAGE.

    Das ist nicht nur gefährlich, sondern strunzendumm. Und von solchen Leuten die seit Jahren eine dumme Entscheidung nach der anderen treffen, da lasse ich mir gar nichts mehr vorschreiben. Nichts. Das wäre selbstmörderisch. Das sind dieselben Hippies, die erst die Landschaft versiegeln, dann bei der Katastrophenwarnung versagen und dann den auf dem Berg geparkten Autos Knöllchen verteilen. Das sind die BER-Leute. Und ich sehe doch was in der Politik läuft: Versagen braucht Sündenböcke, jetzt hackt die Politik auf den Geimpften rum die vor 3 Monaten noch everybody’s darling waren (die das Gehackevöllig überraschend genauso unschön finden wie die Ungeimpften. Grüße!).

    Jeder der blind, dumm und obrigkeitshörig sein will – und am liebsten noch den kleinen Stalinisten raushängen lassen will bei der Schikanisierung seiner Mitbürger, Gängelung, Zwang, Bestrafung, Überwachung, Militäreinsatz – bei kompletter Ignoranz der wirklichen großen Probleme (nämlich die Führung), da kommt mir die Galle hoch. So naiv und blind darf man nicht sein.

  • Was Achpeider sagt. Trotzig wie kleine Kinder: Ich will aber! Unterschätzt mal die Langzeitfolgen einer Covidinfektion nicht, auch nach leichtem Verlauf. Dank an David und Enzo!

    Wünsche noch viel Spaß mit Omikron …..

  • Am Herumirrlichtern von Axel und Basti sieht man, wie sehr die Politik in ihrer Kommunikation versagt hat.

    Team David und Enzo!!!

  • @ Jannik: dann lass das halt einfach mit dem Leben und schließ Dich ein. Gibt noch gefährlichere Dinge da draußen, als für ein paar Monate schlapp zu sein oder im schlimmsten Fall Atemnot zu haben. Spoiler alert: das Leben endet tödlich.

    Danke an David? Wofür? Er hat nichts Konstruktives beigetragen. Das ist alles so bezeichnend für unsere Lappengesellschaft.

  • Uiuiui, hier geht´s aber ab…
    Wäre ich Gottkanzler, würde ich mir von Expert*innen aus Epidemologie, Virologie usw. anhören, was zu tun ist, um die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Wir haben bereits die Triage, und z. B. Krebspatient*innen erhalten keine Behandlung, weil irgendwelche ungeimpften Ronnys die Intensivstationen blockieren.
    Wenn mir Drosten, Priesemann oder Brinkmann empfehlen, dass ein vollausgelastetes Stadion in Köln die Situation in den Krankenhäuser verschlimmert, dann eben nur mit 25%iger Auslastung und 2G+. Wenn Geisterspiele notwendig sind, dann eben auch Geisterspiele.

  • Ich habe mein Kind impfen lassen, um die Pandemie zu besiegen, damit sich sich schnell aus einer Quarantäne freitesten könnte, damit sie ggf nächstes Jahr ohne Maske eingeschult werden kann usw usw..
    Und weil es zu viele freiwillig ungeimpfte Arschlöcher gibt.
    Also lasst euch impfen oder verpisst euch

  • @Enzo, alter Charmeur. Du weißt einfach, wie man die Herzen der Menschen gewinnt. Du hast aber kein einziges Argument. Die Einschulung ohne Maske im kommenden Jahr ist Stand jetzt nicht mehr als ein frommer Wunsch und es gibt eine einheitliche, bundesweite Quarantäneregelung für Schulen die besagt, dass das Kind nach fünf Tagen Quarantäne die Möglichkeit hat, sich “freizutesten”. Geimpft oder nicht.

    Dein Kind kann trotzdem Corona bekommen und weiterverbreiten. Wie besiegst Du also mit der Impfung Deines Kindes die Pandemie? Das hört sich sehr beeindruckend und nach Ritterrüstung an, hat aber null Gehalt und ich vermute stark, dass es hier mehr um Glaubenskampf und – leider auch hier – Symbolpolitik geht. Da steh’ ich auf und klatsche.

    Disclaimer: wenn ein Kind massiv übergewichtig ist und/oder schwere Vorerkrankungen hat, ist eine Impfung auch in diesem Alter bestimmt sinnvoll, danach hört sich das aber bei Dir zum Glück nicht an.

  • @Jannik
    Wem haben wir denn Omicron zu verdanken? Den geimpften Arschlöchern die in der Weltgeschichte rumgondeln.
    Aber Hauptsache den Ungeimpften die Schuld zugeschoben.
    Leck meine Füße!

    @Enzo
    Das kannst du gerne so machen, hab ich kein Problem mit, jeder trägt seine eigene Haut zum Markte, und dann auch die seiner Kinder. Wenn du denkst, dass Impfen der richtige Schritt ist, dann mach es.
    Gesteh es auch anderen zu. In meinen Augen sind deine Gründe alle falsch (im Sinne von: gut gemeint, aber nicht nachgedacht).

  • @drei90HH

    Ich lese deine Beiträge in der Regel gerne, weil du zumeist ja sogar auch versuchst, in dem Maße, wie es dir möglich ist, wie auch immer geartet, konträr zu argumentieren. Ich mag diesen dumpf reaktionär-jakobinischen “Spirit” (Thema spielt eigentlich keine Rolle), welcher dann aber doch, sich letztendlich ermüdend, in sich selbst verliert.

    Hast DU!, HASSHÖRER, Langeweile, nichts Besseres zu tun, als hier immer wieder mal, zugegeben, sehr lesefreundlich zu ranten?

    Nichtsdestotrotz ist mir dieser Tage selten klar, was du denn, ob dieses, die Gesellschaft, in der Tat, aufreibende Thema, für sinnvoll halten würdest. Dass du einiges gelesen hast; davon gehe ich aus.

    Billig aber, und ohne Zweifel richtig, die seit Beginn der Epidemie Verantwortlichen massiv zu kritisieren.

    Irritiert bin ich in diesem Kontext aber solch revolutionärer Erkenntnisse dann auch:

    – Hippies haben die Landschaft versiegelt
    – Knöllchen auf’m Berg
    – Kann man Menschen in den Lockdown “legen” (wie macht man das)?
    – Im Nachhinein sich als Besserwisser bzgl. Impfstoffen hinzustellen, so man speziell da nicht vom Fach ist…
    – CONTERGAN! Da ging es nicht um eine Epidemie! Diese von dir “Unknowns” genannten waren keine Unknowns; Es ging um Profite, was Menschen, die damit zu tun hatten, auch zugegeben haben, und die zig Jahre lang ihre Verantwortung verleugnet haben. Unredlich, diese leider nie endgültig aufgearbeitete Riesen-Schweinerei der Pharma-Industrie in diesem Umfeld aufzuführen.

    -Über deine albernen Ausführungen in Sachen Verbreitung von Omicron legen wir lieber den Mantel des Schweigens!

    Kommt mir alles mitunter wie eine wilde Mischung aus AFDens Megaphilosoph Klonovsky, Die Basis und die 3 ??? (Fritsch, Rühmann, Karlweis) vor. “Where’s the Beef”, wie ‘s mal in einem US-Werbespot hieß?

    Schreib’ doch mal was zur glorreichen Partei “Die Basis”, um uns alle zu erleuchten und aufzuklären…

    PS: Einen noch genauer zu bestimmender Preis zur Bestimmung der wahren Schuldigen von ALLEMSOWIESOUNDÜBERHAUPT und Douze Points sollte umgehend für die grandiose/kuriose Zusammensetzung von verfügbaren Buchstaben a la

    “Wem haben wir denn Omicron zu verdanken? Den geimpften Arschlöchern die in der Weltgeschichte rumgondeln”

    ausgelobt und STANTE PEDE an dich vegeben werden.

    see ya.

    PPS: Der irritierende Umstand, dass Menschen wie du, sich vermutlich sogar einbilden, republikanische Werte zu verteidigen…

    Na, ja…

  • Schade dass Axel und Basti immer weniger klarkommen und somit Schwierigkeiten haben einen konstruktiven Dialog zu führen. Leider erkennen sie gar nicht dass David überhaupt keine konträre Position eingenommen hat, sondern versucht hat zu erklären, warum es wahrscheinlich ist, dass Maßnahmen kommen werden die auch Geimpfte betreffen werden. Ist aufgrund des aktuellen Peaks leider nötig. Impfpflicht awird die Krankenhöuser erst mit Verzug entlasten. Auch wenn ich Basti sehr mag, war das leider komplett drüber, hat noch nicht mal Charakter sich zu entschuldigen.

  • @Modeste27: Bitte geh jetzt und auch bei künftigen Fällen davon aus, dass Basti und ich uns selbstverständlich sowohl schriftlich als auch mündlich im Anschluss ausgesprochen und entschuldigt haben. Ich respektiere Basti sehr und vertraue ihm auch zutiefst. Und wir wissen, glaube ich, mittlerweile alle, wie wir uns gegenseitig zu nehmen und zu interpretieren haben, sonst gäbe es drei90 schon längst nicht mehr.

    Davon abgesehen habe ich an mehreren Stellen auch nicht sauber argumentiert und mich genauso mitreißen lassen. Stress und Wut äußern sich bei jedem von uns eben anders, und es wurde ja auch schon mehrfach von Usern darauf hingewiesen, dass die Diskussion letztlich nur das Symbol war für das, was die Corona-Situation aktuell in der Gesellschaft mit uns anstellt.

    Möglicherweise war es ein Fehler, die Eskalation nicht rauszuschneiden (manche von euch werden sicherlich auch argumentieren, dass es ein Fehler war, die Diskussion überhaupt zu starten oder sie eben nicht frühzeitig zu beenden), weil es unseren Stress wiederum auf euch Hörer*innen übertragen hat, und ihr wiederum in der Hör-Situation damit alleingelassen werdet, ohne den Stress abbauen zu können. Zumindest manche von euch. Die vielen Rückmeldungen (hier und anderswo) zeigen aber auch wieder, wie unterschiedlich Menschen eben sind: Einige finden es super, dass wir diskutieren, andere bemängeln die Art und Weise, andere halten es nicht aus und empfinden es als belastend, und so weiter. Tatsächlich schneiden und bearbeiten wir aber aus Prinzip seit Beginn fast nie, es sei denn, es passieren schwerwiegende Fehler oder ähnliches. Wir kamen also an der Stelle auch gar nicht auf den Gedanken.

    Danke für euer Feedback. 🙂

  • Was ist denn hier los? 21 Kommentare. Ist Twitter kaputt?

    Ich fand Nr. 203 wieder einmal sehr gelungen. Über Ralf Rangnick, den Totengräber des deutschen Fußballs, hätte man meiner Meinung nach aus aktuellem Anlass gerne etwas länger sprechen können, aber gut, das Leben ist kein Wunschkonzert.

    Die “Corona-Dialoge” in Nr. 203 waren wie immer sehr interessant. Dabei wurde mir bewusst, dass ich beide “Seiten”, wenn man das so nennen kann, verstehe: die eine auf der emotionalen Ebene, die andere auf der rationalen. Man wird dank COVID-19 fast schon zur gespaltenen Persönlichkeit. Aber wie heißt es so schön: “Schizos are never alone”.

    @Nit für Kooche. Danke. Alles gesagt.

  • ich geh mal davon aus, das wenn köln in gladbach eine klatsche bekommen hätte und die bude voll gewesen wäre, dann hätte sich axel wahrscheinlich ebenso emotional darüber aufgeregt wie er es jetzt verharmlost hat. kann ich nicht mehr erst nehmen!
    definitiv team david und enzo

  • @David
    Zensur beginnt im Kopf. Würde nicht damit anfangen groß rumzuschneiden, Ihr legt doch nur die Konflikte auf, die überall sonst ausgetragen werden. Wenn Ihr was verbessern wollt: verbal gegen … ich sag mal ganz neutral “Gruppen” abrüsten, habe immer öfter den Eindruck dass sogar eingefleischte Fans sich auf Twitter unter Euren Tweets verhalten, wie auf Eierschalen.

    Um drei90 hab ich mir nie Sorge gemacht, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich 🙂

    @Nit für Kooche
    Ranten ist ein Hobby. Es macht mir Spaß, genauso wie mir Spaß macht, Wissen anzueignen. Andere gehen Snowboarden…

    Tja, was würde ich tun, das ist die Gretchenfrage. Wenn es einfach wäre, wären wir nicht hier.
    1. Ich würde die Grenzen viel stärker kontrollieren. Erste Aktion bei ansteckenden Krankheiten: Quarantäne. Aber doch nicht nur die einzelnen Hanseln für 14 Tage, sondern überall Quarantäneschranken einrichten und Seuchenherde eingrenzen.
    Deutschland als vernetztes Land in Europa hat es schwer, aber ein Minimum muss man doch hinkriegen. Grenzen zu, dann muss der Busybusy-Aufsichtsrat halt Telemeeting machen, dann gibt es in Griechenland, Tunesien, Kroatien halt keine deutschen Touristen. Dann muss der Familie-Besuch in der Heimat eben 1 Jahr Pause machen.

    Und für den Warenverkehr muss man Lösungen finden, aber die findet man.

    Alles viel besser als jetzt das nächste Jahr den Einzelhandel kaputtzumachen, die Selbstständigen und Kleinunternehmer fertigzumachen, und alle komplett am Stock gehen zu lassen. Frag mal die arbeitende(!) Bevölkerung.
    Oder lies Dir mal diesen Thread (eines der AfD-Nähe gänzlich unverdächtigen Menschen) durch:
    https://nitter.it/pavel23/status/1465690954128498702

    Und man muss aufhören Studenten, Transferleistungsempfänger, ÖD-Beschäftigte zu fragen, denn die erwirtschaften das alles nicht. Auch nicht ihre Impfungskosten.

    2. Die Wahrheit sagen. Seit Anfang an wird gelogen. Grenzen sind nazi, Masken helfen nicht, Impfpflicht soll es nie geben, Geimpfte dürfen alles, Geimpfte schützen nicht nur sich sondern andere oder nicht mehr ansteckend….usw.
    Ein paar Sachen konnte man nicht wissen, aber es wurde halt gelogen als ob man es wüßte.
    Und wenn dann rauskommt dass gelogen wurde, sind nicht etwa die Lügner schuld, sondern die die sich auf die Lügen verlassen haben.
    Beispiel Altersheim. Alle Alten sind 2x geimpft. Wieso ist dann der ungeimpfte Pfleger schuld wenn die sterben? Was hätte er besser wissen müssen, wenn er noch bis in diesen Herbst rein angelogen wurde dass doppelte Impfung richtig dolle hilft und gegen schwere Erkrankung quasi 100%?!
    Das Staatsversagen und deren Schuld-Delegation KOTZT mich an. Aber alle machen mit, weil keiner nachdenkt und es ja soo einfach ist, wehrlose Sündenböcke zu lynchen.

    3. Krankenhäuser und Pflegekräfte aufstocken. Das geht durchaus. Man muss sie halt bezahlen (statt Pfizer sonstwieviele Milliarden in den Rachen zu schmeissen).

    4. Corona ist kein Ebola, die Leute haben vor Corona auch keine Angst mehr. Ich hab das hier schonmal geschrieben: wenn Enzo so panisch WÄRE, würde er zu Hause unterm Tisch hocken. Tut er nicht. Stattdessen: Kroatien. Und so geht es letztlich allen.
    Also: pragmatisch rangehen. Intensivbetten aufstocken. Und nicht noch das ungeimpften Pflegepersonal vergrätzen, bloß weil man Sündenböcke sucht. Mir kommt schon wieder die Galle hoch bei dem Gedanken.

    Zu deinen Irritationen:
    Die entspringen leider allesamt deinem Unwissen. Ist okay, du kommunizierst mit einem Universalgelehrten, da kommt sowas vor. 🙂

    >– Hippies haben die Landschaft versiegelt
    Hippies ist nur ein lokal verbreiteter Pejorativ, damit sind nicht die Blumenkinder gemeint.
    Gemeint war: der Staat hat sehenden Auges die Landschaft versiegelt.
    Wochen vor der Flut hier ein Artikel von der Uni Bochum
    https://news.rub.de/presseinformationen/wissenschaft/2020-06-30-geografie-wie-die-staedte-nrw-ins-land-gewachsen-sind

    >– Knöllchen auf’m Berg
    Fanden statt, wenn die Leute ihre Karren hochwassergeschützt geparkt hatten.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/ordnungsamt-hochwasser-duesseldorf-100.html

    Der Staat ist einerseits total strikt, andererseits total zahnlos und inkompetent (fehlende Warnung, und wirklich geholfen haben die Leute sich auch selbst). Das geht nicht, das ist Staatsversagen, anders kann man das nicht nennen.
    das bedeutet letztlich dass man ohne Staat besser dran ist, als mit Staat.
    Wer diesem Staat oder dessen Politikern glaubt ist schlechter dran, als der der ihnen mißtraut. Das ist richtig scheisse, aber so sieht die Realität leider aus. Nicht nur beim Hochwasser.

    >– Kann man Menschen in den Lockdown “legen” (wie macht man das)?
    Die bisherigen Lockdowns sind völlig an dir vorbeigegangen? Lies nochmal den Twitter-Thread von Pavel. Rede mal mit dem Einzelhandel abseits des Supermarktes. Und glaub mal, dass Amazon die Hände reibt und gerne ein paar Geld-Koffer rüberwachsen lässt. Nicht unbedingt an Spahn, der hat ja schon seine 25% an der Pharma-Berater-Butze.
    Jetzt sag nicht, dass du das auch nicht wusstest.
    https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyismus/gesundheitspolitiker-spahn-an-lobbyfirma-beteiligt

    >– Im Nachhinein sich als Besserwisser bzgl. Impfstoffen hinzustellen, so man speziell da nicht vom Fach ist…
    Es geht nicht um Besserwissen, es geht darum, dass vorher niemand verantworten kann großflächig experimentelle Impfstoffe ZWANGSWEISE zu verimpfen.
    Freiwillig kann man das alles machen, wie gesagt, jeder trägt seine eigene Haut zum Markte.

    >– CONTERGAN! Da ging es nicht um eine Epidemie! Diese von dir “Unknowns” genannten waren keine Unknowns; Es ging um Profite, was Menschen, die damit zu tun hatten, auch zugegeben haben, und die zig Jahre lang ihre Verantwortung verleugnet haben. Unredlich, diese leider nie endgültig aufgearbeitete Riesen-Schweinerei der Pharma-Industrie in diesem Umfeld aufzuführen.
    Und bei Pfizer geht es nicht um Profite? Sei doch bitte nicht naiv.
    Gucke mal, Mainz senkt schon den Steuersatz, weil sich die Stadtkasse an Biontech komplett saniert hat.
    https://www.mittelhessen.de/lokales/rhein-main/hat-mainz-die-niedrigste-gewerbesteuer-weit-und-breit_24805728

    Aber sagen wir mal so: Impfschäden gab es auch schon immer, und mein Punkt ist: man soll nicht zwangsimpfen, weil es eben niemand weiß und das Risiko zu groß ist, siehe Astra. Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen. Menschen zwingen kommt nie gut. Niemals. Schon gar nicht von einem versagenden Staat mit experimentellen Impfstoffen.

    >-Über deine albernen Ausführungen in Sachen Verbreitung von Omicron legen wir lieber den Mantel des Schweigens!
    Na wie denn sonst kommt die Variante so schnell von Südafrika her? Per Zugvogel?
    In die Niederlande ist es jedenfalls per Reiserückkehrer gekommen, nach Hessen auch.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/reiserueckkehrer-aus-suedafrika-verdacht-auf-infektion-mit-omikron-variante-in-hessen-bestaetigt/27841900.html
    Meinst du, die Urlauber waren alle null G? Ungetestet, ungeimpft?

    Den Rest beantworte ich mal nicht, das waren eh nur … gehobelte Späne.
    Wenn ich etwas schreibe, dann hat das immer Hintergründe. Ich sauge mir nie etwas aus den Fingern; bevor du mich anpflaumst, kannst du ruhig nächstes Mal googlen, ob dir vielleicht Basiswissen fehlt.

    see ya

  • Ja geilo, Karl “wir müssen jede 3. eigentlich jede 2. Klinik schliessen” Lauterbach wird Gesundheitsminister.
    Und die Argumentation war schon 2019 genauso hirntot wie heute:
    “Dann hätten wir anderen Kliniken genug Personal, geringere Kosten, bessere Qualität, und nicht so viel Überflüssiges”

    Meine Fresse. Was ne Clownwelt.

  • @Enzo
    Hahahah viel glück dabei, ohne weiderstand gegen die wichser von Politikern und ihren schlägern sowie den gekauften Wissenschaftlern wird alles immer nur noch schlimmer. In 10 Jahren wirst du es vielleicht verstehen.

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.