Nr. 137: Der Beuthelsbacher Konsens

Nicht mal eine Woche ist es her, dass die Bundesliga ihren nächsten Spieltag auf unbestimmt verschoben hat, und wir müssen reden. Über den Coronavirus, natürlich, über unsere Gefühlslage, über die seltsame Stimmung zwischen Angst und Alltag, in der wir wohl alle stecken. Wir sind keine Experten, aber wir bieten euch an, uns einfach dabei zuzuhören, wie wir uns selbst sortieren. Weil das ja auch beruhigend sein kann.

Und ja, wir schwenken auch zum Sport: Wir fragen uns, wie es für die Liga weitergeht, welche Folgen es für die Vereine hat, und ob irgendjemand die EM vermisst. Da wir euch aber auch nicht komplett schwermütig zurücklassen möchten, reisen wir selbstverständlich noch nach Mittelstadt, wo wir etwas über Cattenstedt lernen, über Nils Uhlichs Fahrkünste und außerdem sehr lange über Trainingslager diskutieren. Denn, Freunde, auch in schweren Zeiten: Am Ende bleibt uns immer noch Paris!

Wir wünschen viel Spaß!

Hier geht es zu den #funfriends

Eine Übersicht über unsere bisherigen Tippspiele hat uns Hörerin Lisa gebastelt. Vielen Dank dafür!

Unsere T-Shirts, Hoodies und Taschen findet Ihr im Shop. Alles zum kleinen Preis, wir sind ja keine Preistreiber. Guckt einfach mal rein.

Es gibt außerdem neuen Lesestoff von David, der im Buch “Stille Nacht, tödliche Nacht” mit einer Episode vertreten ist. Wenn das mal kein ideales Geschenk ist, was? Hier findet Ihr alles Wissenswerte.

Wir freuen uns über Eure Kommentare  auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

drei90 via itunes abonnieren
drei90 via Feedburner abonnieren

1 thought on “Nr. 137: Der Beuthelsbacher Konsens

  • Wieder ein super Folge und wie ihr es schon besprochen habt, gerade einmal ein paar Tage später stehen Ausgangssperren im Raum. Und warum? Die Leute hamstern ohne Grund aber gehen gleichzeitig in Gruppen nach draußen oder stellen sich mit wenigen Zentimeter Abstand an der Eisdielentheke an. Mit ein wenig Vernunft hätten die Leute wohl auch weiterhin ihren Spaziergang machen können.

    Macht Eure Treffen “einfach” weiter. Es macht immer Spaß Euch zuzuhören und sich Gedanken über Eure Gespräche zu machen.
    Basti – NICHT DURCHDREHEN, Du schaffst das 😉

Ihr habt uns was zu sagen? Kommentare hier hin.